free html templates

Transportboxen

Sollen die Modelle häufiger transportiert werden empfehle ich den Einsatz einer passenden Transportbox.

Übersicht

Aufbau

Der Grundkörper der Transportbox ist aus Furnierholzplatten (Fichte) gefertigt. Für den Deckel und Boden kommen Platten mit 8 mm Stärke zum Einsatz. Für die Seitenwände finden Platten mit 4 mm Stärke Verwendung. Der Grundkörper ist mit Holzkleber verleimt und zusätzlich mit Holzschrauben verschraubt.
Zur Führung der ausziehbaren Frontplatte kommen zwei Kunststoff-Winkel zum Einsatz.
Der obere Rand der Box wird mit 5 mm Tapetenleiste aus Kiefernholz verstärkt und durch Rechteckleisten aus Fichte mit der Abmessung 20 X 20 mm versteift.
Der Deckel wird mit zwei Stangenscharnieren (Klavierband) gelenkig an dem verstärkten Rand der Box befestigt. Zum Tragen ist am Deckel ein robuster Tragegriff befestigt. Damit sich der Deckel beim Tragen nicht öffnen kann, kommt ein Federbolzen zum Einsatz. Dieser ist genau über einer Versteifung befestigt, damit der Federbolzen den Deckel auch unter Last sicher hält.
Das Innere der Transportbox wird mit Styropor und Schaumstoff ausgepolstert. Um Bröseln des Styropors zu vermeiden wird dieses mit Holzlack eingestrichen. Die Styroporplatte am Boden ist mit Fahrrillen zur Führung der Räder versehen. Hinter der abnehmbaren Frontplatte sitzt ein herausnehmbares Schaumstoffkissen.
Optional:
Soll die Transportbox auch mal etwas Regen abhalten wird sie mit Holzlack versiegelt, die Transportbox wird dadurch aber nicht wasserdicht. 

Funktion

Die Transportbox ist so konzipiert, dass das Modell über ein Gleis direkt in die Box geschoben werden kann, ohne dabei das Modell anheben zu müssen. Die Heckseite des Modells muss immer zuerst eingeschoben werden, da ansonsten der Stromabnehmer an der Versteifung hängen bleibt.
Ist das Modell in der Box, wird ein loses Polsterkissen vorn vor das Modell gesetzt. Dann wird das Modell durch das Einscheiben der Frontplatte nach vorn und hinten fixiert.
Als letztes wird der Deckel unter leichtem Druck geschlossen und mit dem Federbolzen gesichert. Durch das Schließen des Deckels wird das Modell in die Styroporplatte am Boden gedrückt und somit vollständig fixiert.
Auf Polsterung an den Seitenwänden sollte bei normalen Transportbedingungen verzichtet werden. Diese Polsterung hat in der Vergangenheit häufig zu Schäden an den Außenwänden des Modells geführt. Dort nur bei sehr schlechten Transportbedingungen zusätzliche Polsterung verwenden.